Die Drittel-Definition: der Trick mit dem Stift

Die ideale Augenbraue steigt zu 2/3 bis zum höchsten Punkt an und das restliche 1/3 fällt dann sanft nach unten ab. Und so funktionierts:

Der Beginn der Augenbraue

Stellen Sie sich möglichst frontal vor Ihren Spiegel und nehmen Sie einen schmalen, langen Pinsel oder Stift zu Hilfe: halten Sie diesen jetzt senkrecht und seitlich neben Ihren Nasenflügel. Die Verlängerung dieser Linie zeigt Ihnen den Punkt, wo Ihre Augenbraue beginnen sollte!

 

Der höchste Punkt oder Knickpunkt

Für den höchsten Punkt gibt es zwei Regeln:

Startpunkt ist wieder der Nasenflügel. Diesmal lassen Sie die Linie, die Pinsel oder Stift bilden, über Ihre Pupille laufen. Dieser Punkt oberhalb ist der höchste Punkt - ab hier fällt das letzte Drittel der Augenbraue sanft ab!

 

Alternative Definition des Knickpunktes

Ich persönlich arbeite nach der zweiten Definition: hier wird der Beginn der Linie nicht an den Nasenflügel gelegt, sondern seitlich außen und senkrecht an der Iris entlang.

Ich bevorzuge sie deshalb, weil aus meiner Erfahrung gerade bei kleinen oder tiefliegenden Augen der höchste Punkt sonst zu weit außen liegt und die Braue so nicht immer wirklich harmonisch wirkt!

 

Der Endpunkt

Das letzte Drittel sollte nicht zu lang sein, da die äußeren Augenwinkel sonst optisch hängen würden und sehr müde wirken. Wie beim Start ist der Nasenflügel der Ausgangspunkt, passiert den äußeren Augenwinkel und jetzt sehen Sie den Schlußpunkt - alle Härchen, die darüber hinaus wachsen, können Sie mit gutem Gewissen entfernen...

Aber - keine Regel ohne Ausnahme! [mehr...]